Schule im Innerstetal

 

Schulhund Bolek

 

Schulbienen

 

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

 

Bildung ist die mächtigste Waffe

Die Haupt- und Realschule im Innerstetal verabschiedet 30 Schülerinnen und Schüler mit einer kurzweiligen Entlassungsfeier

Die Absolventinnen und Absolventen:

Klasse 10.1: Nujin Altekin, Luca Bil, Fynn-Hendrik Brondke, Lara Brosig, Luciana Bruschi, Fey Fabienne Gluche, Patrick Alexander Lenke, Paul Müller, Dennis Pfeufer, Ali Ramadani, Sebastian Rehm, Lydia Schwozer, Lisa Semroch, Kimberly Stellfeld, Alexa Wängler und Mario Ziemann.

Klasse 10.2: Maximilian Böschen, Melissa Braungart, Max Broistedt, Leonie Fahr, Kevin Häntsch, Josefine Jokiel, Pia Kälin, Ole Neumann, Lucy-Marie Pages, Victoria Pelz, Jannik Reuter und Anja Marie Wagner.

Klasse 9.1: Iman Nisar Ahmad.

Klasse 8.1: John Justin Manthey.

In der festlich geschmückten Turnhalle der Schule im Innerstetal in Baddeckenstedt wurden am Freitag, 14.06.2024, 30 Schülerinnen und Schüler in einer würdevollen Feierstunde ins Leben entlassen. Insgesamt erreichten die Absolventinnen und Absolventen zwölf Erweitere Sekundarabschlüsse I, neun Sekundarabschlüsse I – Realschule, zwei Sekundarabschlüsse I – Hauptschule und vier Hauptschulabschlüsse. Zu den Klangen von Lied „Auf uns“ von Andreas Bourani zogen die Schülerinnen und Schüler in die diesmal in Weiß und Gold geschmückten Turnhalle der Schule auf dem roten Teppich ein. Nun trat die Schulleiterin Bianca Schaare-Schlüterhof zu ihrer Begrüßungsrede an das Rednerpult. Zunächst zeigte sie auf, dass ein Abschied immer bittersüß sei, doch in ihm immer ein Neuanfang wohne, der neue Türen öffne und den Weg für das weitere Leben gründe. Anlässlich des 75. Geburtstages des Deutschen Grundgesetzes erklärte Frau Schaare-Schlüterhof, dass Grundrechte und Freiheiten als selbstverständlich hingenommen würden. Doch unsere Demokratie sei kein Geschenk, sondern muss immer wieder verteidigt werden. Die Absolventinnen und Absolventen sollen immer für demokratischen Grundwerte einstehen und sich dafür einsetzen. Die Schule habe sie gut für die Zukunft ausgerüstet. Sie sollen ihren Weg mit Mut und Engagement gehen. Zum Schluss ihrer Rede schloss die Schulleiterin mit einem Zitat von Nelsen Mandela, der 1993 für sein vorbildliches Wirken den Friedensnobelpreis erhalten hatte: „Bildung ist die mächtigste Waffe, die du verwenden kannst, um die Welt zu verändern“. Nachdem der Musik-WPK der 9. und 10. Klassen das Lied „Baby one more time“ von Britney Spears zu Gehör gebracht hatte, verabschiedeten Jill Gollmer und Bela-Levi Borchers für die SV Sebastian Rehm und Fey Fabienne Gluche. Beide hatten sich in ihrer Schulzeit außerordentlich für die Schülervertretung engagiert. Fey Fabienne Gluche entwarf zusätzlich das neue Schullogo. Sodann bedankte sich Carmen Dörnte als Betreuungslehrerin des Schulsanitätsdienstes zusammen mit Sofie Weinberg für das Engagement von Kevin Häntsch und Lucy-Marie Pages. Zusammen mit der Konrektorin Maike Kollmann nahm die Schulleiterin Bianca Schaare-Schlüterhof die Ehrungen für die besten Schülerinnen und Schüler des diesjährigen Abschlussjahrganges vor. Anja Marie Wagner (2,1) und Jannik Reuter (1,6) wurden als beste Schülerin bzw. bester Schüler der Klasse 10.2 mit einem Präsent bedacht. Patrick Alexander Lenke (1,4) und Alexa Wängler (2,0) wurden nicht nur als bester Schüler und beste Schülerin der Klasse 10.1 ausgezeichnet, sondern auch noch als Schulbeste prämiert. Das nächste musikalische Intermezzo trug Luciana Bruschi, begleitet am Keyboard von Musiklehrerin Anja Schulze, vor. Sie sang „Dancing on my own“ von Calum Scott. Im Anschluss traten die Fey Fabienne Gluche (10.1) und Victoria Pelz und Anja Marie Wagner (10.2) an das Rednerpult, um sich im Namen ihrer Klassen von der Schule zu verabschieden. Fey Fabienne Gluche bedankte sich mit launigen Anekdoten bei den Lehrkräften, Sozialpädagoginnen, der Sekretärin Heidrun Vieregge und den beiden Hausmeistern. Man habe viel miteinander und voneinander gelernt. Es sei alles mit Geduld und Herzblut geschehen. Dafür seien sie alle dankbar. Einen ganz besonderen Dank galt aber der Klassenlehrerin Anja Schulze. Diese sei einfach ein Geschenk für alle in der Klasse 10.1 gewesen. Victoria Pelz und Anja Marie Wagner ließen im Anschluss für ihre 10.2 die gemeinsame Schulzeit Revue passieren. Dabei charakterisierten sie in humorvoller Art alle Schülerinnen und Schüler ihrer Klasse und erzählten kleine Geschichten über schöne Momente der gemeinsamen Schulzeit. Nach einem großen Dank an die Co-Klassenlehrerin Franziska Uhde ehrten sie ihren besten Klassenlehrer Arno Krug, der sechs Jahre die manchmal chaotische Klasse herausragend durch die Schulzeit führte. Nachdem abermals der Musik-WPK der 9. Und 10. Klassen mit „Fette wilde Jahre“ von Juli den nächsten Musikbeitrag gespielt hatte, kam es zum Höhepunkt der Entlassungsfeier. Die Schülerinnen und Schüler erhielten aus den Händen ihrer Klassenlehrerin Anja Schulze (10.1) und Arno Krug (10.2) ihre Abschlusszeugnisse. Es folgte das Fotoshooting durch die stolzen Eltern und Familien. Sogar ein Gruppenbild des Kollegiums wurde gefordert. Sodann lud Schulleiterin Bianca Schaare-Schlüterhof zusammen mit der Konrektorin Maike Kollmann alle Anwesenden noch zu einem Umtrunk in die Aula der Schule ein. Unter den Klängen des Liedes „Night changes“ von One Direction zogen die Abschlussschülerinnen und –schüler stolz und glücklich über den roten Teppich aus der Turnhalle in die Aula der Schule im Innerstetal.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.